Laubsägebogen LS 250

Darum sollten Sie sich für den Hegner Laubsägebogen LS 250 entscheiden:

Stabil – ein Werkzeugleben lang

Das Geheimnis der Stabilität steckt im Vierkantrohr aus Stahl und den durch Sicken zusätzlich verstärkten Kurven. Mit normalem Kraftaufwand lässt sich der Laubsägebogen nicht verbiegen oder zusammendrücken. Form und Steifheit bleiben über Jahre hinweg erhalten.

Einfach – Schluss mit dem Kraftakt

Generationen von Profis, Schülern und Bastlern haben sich abgemüht, ihre Laubsägeblätter richtig zu spannen – ein Geduldspiel, ein Kraftakt. Damit ist jetzt Schluss. Beim Hegner Laubsägebogen LS 250 übernimmt das Einspannsystem die ganze Arbeit.

Straff – bis zum letzten Schnitt

Das Laubsägeblatt behält immer die gleiche Spannung. Dafür sorgen die Stabilität des Bogens und die Kraft des Einspannsystems. So kann man bis zum letzten Schnitt sauber, straff und exakt sägen – auch wenn man das Sägeblatt umdreht und auf Schub arbeitet.

Hegner hat an alles gedacht. Das Sägeblatt kann nicht überstehen, denn es steckt in einer Sackbohrung.
Eine Gefahrenquelle für Augenverletzungen ist für immer beseitigt. Sicherheit geben auch der starr montierte Griff und das feinmechanische Einspannsystem.

Praktisch – in Handwerk, Ausbildung und Hobby 

Der Hegner Laubsägebogen LS 250 eignet sich für Schule, Behindertenwerkstatt, Modellbau, Goldschmiede, Kunsthandwerk, Bildende Kunst, Spielzeug- und Möbelfertigung, Kunsthandwerk, Spenglerei, Restauration, Theaterwerkstatt, Hobby u.v.m. Und für die ganz Kleinen haben wir einen kindgerechten Laubsägebogen, bei dem die Bogenausladung an Kinderarme angepasst wurde.

Hegner ist seit Jahrzehnten der Inbegriff für Qualität und Bahn brechende Konzepte in der Präzisions-Holzbearbeitung. Wir wollen, dass Profis, Schüler und Bastler immer die besten Werkzeuge bekommen. Darum haben wir die Laubsäge neu erfunden.

Der Hegner Laubsägebogen LS 250 / 300 verfügt über ein feinmechanisches Einspannsystem, das mit fünf Handgriffen ohne Kraftaufwand bedient wird. Biegen, Zusammendrücken oder Vorspannen des Bogens ist überflüssig. Die verschleißfreie Konstruktion besteht aus zwei Klemmblöcken mit Rändelschrauben und einer Spannvorrichtung mittels Rändelmutter. Die Schritte beim Einspannen des Laubsägeblatts:

  1. Feststellschrauben (Rändelschrauben, 1+2) an beiden Klemmblöcken ca. 1 Umdrehung lösen.
  1. Rändelmutter (5) gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis sie am Stellschraubenkopf (6) anschlägt.
  1. Sägeblatt in die untere Aufnahme (Klemmblock, 3) bis zum Anschlag einführen und mit Feststellschraube (1) klemmen (Zähne nach unten).
  1. Ende des Sägeblatts in die obere Aufnahme (4) einführen. Die Sägeblattaufnahme dabei leicht nach unten drücken. Sägeblatt mit Feststellschraube (2) klemmen.
  1. Rändelmutter (5) im Uhrzeigersinn bis zum Anschlag drehen, um das Sägeblatt zu spannen.

PDF

Produktflyer

Preisliste

Gebrauchsanweisung

Technisches Datenbatt

Technisches Datenblatt LS 250 / 300

Technische Daten  LS250 LS300
Ausladung: 250 mm 300 mm
Bogen: 12×12 mm Vierkantstahlrohr, 1 mm Wandstärke, galvanisch verzinkt,
Cr(Vi) frei, durch Sicken verstärkte Kurven, formstabil auch bei hohem Belastungsdruck. Getestet bis 20 kg.
Sägeblatt-

aufnahme:

2 auswechselbare Klemmblöcke mit Bohrung, Rändelschrauben vergütet,
0,6 mm Feingewinde für hohe Klemmkraft, Spannwirkung durch oben
liegende Rändelmutter
Gewicht: 300gr. 330gr.
Griff: starr mit Bogen verbunden, heimische Buche, gedrechselt, lackiert,
ergonomisch geformt für Rechts- und Linkshänder

Bestellnummer
LS 250:  000 96 250

LS 300:  000 96 300


Pdf-download-icon Download

This post is also available in: Französisch